Farblaserdrucker Test Verbrauchskosten

Laut den Experten von Chip.de profitieren Sie bei einem Laserdrucker in erster Linie von seinen niedrigen Verbrauchskosten. Außerdem ist bei diesen Druckern eine verbesserte Haltbarkeit des Drucks vorhanden. Daher sind Farblaserdrucker optimal zu empfehlen, wenn Sie einen hochwertigen Textdruck haben wollen oder regelmäßig drucken müssen. Auch in vielen anderen Tests können Sie über die Verbrauchskosten von Farblaserdruckern lesen.

Die Testberichte zeigen, dass die günstigsten Farblaserdrucker online zur Verfügung stehen. Die Ladenpreise sind sehr viel teurer. Auch hier können Sie die Testsieger vergleichen.

Chip.de testet die Verbrauchskosten von Farblaserdruckern

Mit den Verbrauchskosten wird Ihnen eine finanzielle Analyse unabhängig von den Anschaffungskosten eines Druckers ermöglicht. Hierbei spielt neben der verbrauchten Farbe auch der Stromverbrauch eine Rolle. Im Vergleich zu Tintenstrahldruckern kosten Toner für Farblaserdrucker deutlich weniger. Die Druckkosten fließen zu 30 % mit in die Bewertung der Drucker ein. Die folgenden Farblaserdrucker können mit “sehr guten” Druckkosten im Test überzeugen: Brother MFC-L9570CDW, Xerox WorkCentre 6515DNI, HP Color LaserJet Enterprise MFP M480f und Lexmark MC3426adw.

Zum beliebten Topseller >

Ein empfehlenswerter Farblaserdrucker mit geringen Verbrauchskosten im Test bei AllesBeste

Die Redakteure der Zeitschrift AllesBeste haben 11 Farblaserdrucker auf Herz und Nieren geprüft. Der Testsieger HP Color Laserjet Pro M255dw weist moderate Verbrauchskosten auf und druckt schnell und in guter Qualität. Die niedrigsten Verbrauchskosten im Test hat allerdings der Farblaserdrucker Brother HL-L8360CDW. Das Gerät belegte den vierten Platz im Test und weist ein hohes Drucktempo auf. Darüber hinaus hat es die höchste Tonerreichweite im Test. Dafür ist der Drucker aber auch teuer und sehr schwer.

Farblaserdrucker Test und Testsieger 2021

Testit.de über die Verbrauchskosten von Farblaserdruckern

Laut Testit.de sind die Toner für Farblaserdrucker etwas teurer als die Tinte für Tintenstrahldrucker. Diese werden aber auch etwas länger halten. Für Vieldrucker werden sich die geringeren Druckkosten aber auf jeden Fall auszahlen. Die folgenden Farblaserdrucker sind laut Tesit.de am besten zu empfehlen: HP – Color LaserJet Pro M183fw Multifunktions-Farblaserdrucker bewertet mit der Note (2,5), HP – Farblaser-Multifunktionsgerät HP Color LaserJet Pro M283fdw (2,5), HP – Color LaserJet Pro M182n Multifunktions-Farblaserdrucker und KYOCERA – Farblaserdrucker ECOSYS P5026cdw. Dieses Modell weist sehr günstige Betriebskosten auf.

Farblaserdrucker netzwerkfähig Test

Die Verbrauchkosten beim Kauf eines Farblaserdruckers berücksichtigen laut dem Test von Computer Bild

In Anlehnung an die Profis von Computer Bild hat ein Farblaserdrucker viele Vorteile. Er druckt schnell und sorgt für scharfe Ergebnisse. Außerdem kann die Tinte nicht eintrocknen und die Verbrauchskosten sind in der Regel relativ gering. Die Verbrauchskosten sind teurer als die Drucker. Wenn aber mehr als tausend Seiten jährlich gedruckt werden, werden die Anschaffungskosten fast ganz gedeckt. So können sich die teuren Anschaffungskosten aufgrund der geringen Verbrauchskosten durchaus rentieren. Daher sollten diese beim Kauf eines Farblaserdruckers berücksichtigt werden.

Zum beliebten Topseller >